Arbeitsrecht für Arbeitnehmer:
Als Anwälte lösen wir gern rechtliche Probleme. Noch viel lieber aber beugen wir ihnen vor.
Anwalt für Arbeitsrecht, Hannover

Arbeitsrecht für Arbeitnehmer.

Wenn Sie ein Arbeitsverhältnis beginnen, während Ihrer Beschäftigung ein Konflikt auftritt oder Sie und Ihr Arbeitgeber sich trennen: Wir sind für Sie da.

Wir beraten Sie und übernehmen Ihre außergerichtliche oder gerichtliche Vertretung in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten.

Unsere meist gefragten Tätigkeitsfelder im Bereich Arbeitsrecht für Arbeitnehmer:


Prüfung eines Arbeitsvertrags.

Sie haben ein spannendes Jobangebot erhalten? Herzlichen Glückwunsch!

Vor Beginn Ihres Arbeitsverhältnisses prüfen wir gern den vorliegenden Arbeitsvertrag, damit Sie das Beste für sich herausholen und mögliche nachteilige Formulierungen erkennen können. Soll der Arbeitsvertrag nach unserer Prüfung geändert werden, unterstützen wir Sie auch hierbei – selbstverständlich diskret.


Konflikte während eines Arbeitsverhältnisses.

Gehalt, Elternzeit, Überstunden, Urlaubsanspruch oder Auszahlung des Urlaubs bei Beendigung oder Erwerbsunfähigkeit – jedes Arbeitsverhältnis kann Konfliktpotenzial bergen. Vor allem, wenn Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterschiedliche Interessen verfolgen.

Beispiele für häufige Konfliktthemen sind: 

  • Abmahnungen
  • Altersteilzeit
  • Änderungskündigungen
  • Befristung
  • Dienstwagen
  • Elternzeit
  • Gehalt, Tantieme, Bonus
  • Krankheit
  • Mutterschutz
  • Teilzeit
  • Überstunden
  • Urlaub
  • Urlaubsabgeltung
  • Versetzung
  • Weihnachtsgeld
  • Zeugnis und Zwischenzeugnis
  • Zielvereinbarungen

Was wir als Anwälte im Arbeitsrecht für Sie leisten können:

  • Beratung, bevor Sie eines der oben genannten Themen bei Ihrem Arbeitgeber ansprechen: Wir können Ihnen Empfehlungen zum Verhalten und der Durchsetzung Ihrer Rechte geben
  • Beratung, wenn Sie bereits in einem Konflikt mit Ihrem Arbeitgeber stecken: Wie Sie Ihre Ansprüche sichern ohne Ihren Arbeitsplatz zu riskieren
  • Mediation: Vermittlung zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber, um den Konflikt zu lösen, bevor er eskaliert

Kündigung und Aufhebungsvertrag.

Den Beginn eines Arbeitsverhältnisses besiegelt der Arbeitsvertrag. Wird das Arbeitsverhältnis beendet, muss dieser Vertrag gekündigt oder aufgehoben werden. Ob Sie gehen wollen oder sollen – wir begleiten Sie in jedem Fall:

  • Sie wollen kündigen: Welche Kündigungsfristen gelten, wie eine Kündigung formuliert werden sollte, was Sie beachten müssen, um eventuelle Ansprüche nicht zu verlieren – dazu beraten wir Sie gern.
  • Sie wurden gekündigt: Wir prüfen für Sie die Chancen und Risiken, wenn Sie sich gegen die Kündigung wehren wollen. Gegebenenfalls reichen wir für Sie die Kündigungsschutzklage ein und vertreten Ihre Interessen vor Gericht. Wichtig: Kontaktieren Sie uns bitte direkt nach Erhalt der Kündigung! Innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung müsste eine Klage erhoben werden, schon kurzes Abwarten kann zu erheblichen Nachteilen, insbesondere finanzieller Natur, führen.
  • Das Arbeitsverhältnis soll aufgehoben werden: Wenn Sie und Ihr Arbeitgeber sich per Aufhebungsvertrag und Abwicklungsvertrag trennen wollen, klären wir Sie gern über Ihre Rechte auf und setzen diese für Sie durch. Auch weisen wir Sie auf eventuelle Nachteile in diesem Zusammenhang hin.

Sie sind Arbeitnehmer und suchen einen Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern:

0511 - 16 999 690